Blumen,  Frühling,  Makro,  Pflanzen,  Tiere

2022-03-18 Kleingarten am Wasserturm (2)

Wenn mir die Decke auf den Kopf fällt, ich aber nicht weit weg will, dann fahr ich mit dem Rad mal eben schnell ins zehn Minuten entfernte Kleingartengelände in Stellingen. Die Wege sind seit langem vertraut, dort hab ich schon meine Tochter und später dann meinen Enkel im Kinderwagen geschoben und beiden übers Jahr gezeigt, was in einem Garten so alles blüht und wächst. Zudem ist es ziemlich still dort und ich liebe den Geruch von Erde, Feuer und Natur zu jeder Jahreszeit. Ein weiterer Vorteil ist, dass immer etwas wächst und blüht und mir die Fotomotive nie ausgehen.

Bereits Ende Februar hab ich die ersten Schneeglöckchen und Krokanten 😉 dort gefunden; auch die Zaubernuss blühte bereits. Und immer wieder bin ich fasziniert von dem, was vom Winter übrig bleibt.

Etwa vier Wochen später, Mitte März, sah es schon ganz anders aus. Überall öffneten sich Knospen und Blüten, man konnte fast zugucken dabei.

Der kleine Kerl hier war so damit beschäftigt, sein Frühlingslied in die Welt zu singen, dass er sich von mir überhaupt nicht stören ließ.

Kommentar verfassen

error: Dieser Seiteninhalt ist geschützt!
%d Bloggern gefällt das: